Kürbisgulasch

Im Herbst esse ich gerne Kürbis, entweder Hokkaido- oder Birnenkürbis (Butternutkürbis).

Zu meinen Lieblingsrezepten gehören Kürbissuppe und Kürbispommes (Ecken) aus dem Backofen.

Diese Jahr wollte ich etwas neues ausprobieren und habe mich für Kürbisgulasch entschieden. Das Rezept kommt aus der Zeitschrift: Meine Familie & ich, Heft 11/2018 – s. 16 – Kürbisgulasch.

Das Rezept im Heft ist für 6 Portionen. Ich habe etwas weniger genommen, da wir nur 4 zuhause sind.

Du brauchst für 4 Personen:
2 Zwiebeln, 1kg Rindfleisch, Butterschmalz, Salz, Pfeffer,
Kräuter (Bohnenkraut, Oregano, Thymian oder Rosmarin) – meine Beilage zum Rezept
Tomatenmark (kleine Dose)
da ich kein Ahornsirup hatte, benutzte ich Reissirup vom Budni (2-3 El)
250 ml Weißwein (oder Fleischbrühe)
Kalbsfond hatte ich auch nicht, daher mehr Fleischbrühe
Hokkaido-Kürbis

Außerdem:
1 Zitrone, Bund Schnittlauch, 200g Schmand

Schritt1:
Rindfleisch waschen und würfeln
Butterschmalz im Bräter (Pfanne) erhitzen, Fleisch zugeben, anbraten.
Dazu kommen Zwiebeln, Gewürze, Tomatenmark, Reissirup.
Alles zusamen braten und Weißwein (habe ich persönlich vergessen), ich habe mehr Brühe hinzugefügt.
ca. 90 Minuten schmoren lassen. Ab und zu umrühren.

Schritt2:
Kürbis entkernen, waschen, würfeln.
Im Rezept steht, man soll den Kürbis getrennt kochen. Ich habe es ca. 40 Min. vorm Schluss, zum Braten dazu gegeben.

Schritt3:
Zitrone, waschen, etwas vom Haut reiben, Zitronensaft auspressen.
Schmand dazu geben, alles zusammen mischen.
Hier habe ich auch am Schluss die Hälfte zum Braten gegeben.
Den Rest habe ich zum Servieren benutzt.

Fazit:
Sehr lecker, meine Familie und ich hatten 2 Tage etwas davon.
Am ersten Tag haben wir es mit Bandnudeln gegessen.
Am zweiten mit gestampften Kartoffeln und Salatbeilage.

Heft-Tipp: Diesen Gulasch kannst du auch einfrieren. Haltbarkeit: 6 Monate

Guten Appetit!

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Schreibberatung & Schreibcoaching

Einfach besser schreiben

Lerne Bloggen mit WordPress.com

Tipps und Tricks zur Erstellung eines eigenen Blogs

littlenecklessmonster_food

Food & Travelblog _"Das Geheimnis des Erfolges ist anzufangen."

geschmacklich flexibel

Blog über Essen und Musik. geschmacklich flexibel bietet vorwiegend vegane Rezepte und vielseitige Musikempfehlungen.

%d Bloggern gefällt das: