Vorsätze, Januar und Abspecken

Januar ist ein Abspeckmonat schon immer für mich gewesen. Nicht nur finanziell, da zum Ende des Jahres immer viele Ausgaben da sind, sondern auch gesundheitlich.

Ich mache nicht so wirklich Vorsätze, ich plane einiges, aber wenn es nicht umgesetzt wird, finde ich es nicht so schlimm, es verschiebt sich einfach auf später. Nach dem Motto: die Arbeit läuft schon nicht weg, irgendwann muss das getan werden.

Im Januar ist alles anders, die Ruhe kehrt zurück. Ich kaufe nichts, ich versuche die offenen Aufgaben aus dem letzten Jahr zu Ende zu bringen, z. B. Regentonne endlich anschließen oder Reduktionstage bei meinem Essen wieder einfügen.

Vorsätze ja, aber entspannt, Umsetzung planen, aufschreiben, ruhig angehen.

Und wenn alles gut läuft, kommt der Sommer nicht 5 kg zu spät.!

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Grosz Literature

Read . Think . Write

Leben statt streben

Die Gedanken, die wir uns auswählen, sind die Werkzeuge, mit denen wir die Leinwand unseres Lebens bemalen.

Schreibberatung & Schreibcoaching

Einfach besser schreiben

Lerne Bloggen mit WordPress.com

Tipps und Tricks zur Erstellung eines eigenen Blogs

littlenecklessmonster_food

Food & Travelblog _"Das Geheimnis des Erfolges ist anzufangen."

%d Bloggern gefällt das: