Quitte

Quitte ist eine Obstsorte, die ich bisher nicht kannte.

Ich bekam jedes Jahr Quitten-Sirup geschenkt. Es schmeckte wie Zitrone und war super lecker. Ich trank es immer zum Tee.

Diesmal beschloss ich den Sirup selbst zu machen. Aber wo kriegt man Quitten?

Im Supermarkt eher nicht, auf dem Wochenmarkt habe ich es auch nichts gefunden. Ich habe im Internet recherchiert und auch bei Nachbarn, Bekannten gefragt. So habe ich erfahren, dass eine Nachbarin in der Nähe einen Quittenbaum im Garten hat. Ich habe sie gefragt und Ende September habe ich einige Quitten von Ihr bekommen. Herzlichen Dank dafür.

Aber wie bearbeitet man Quitten? Was wird aus Quitte gemacht?
Internet, Internet – gut das du da bist.
Also es gibt Quittengelees, Marmeladen, Sirups, Kompott, und, und, und ….. Man kann alles machen, ähnlich wie mit Apfel.

Ich habe mich für den Sirup entschieden. Diesen habe ich in 2 Varianten vorbereitet: mit und ohne Ingwer. Bei der ersten Variante habe ich das Quittenfleisch verwendet, bei der zweiten nur die Quittenschale.

Ehrlich, die größte Schwierigkeit war die Quitte zu zerkleinern. Sie ist nämlich sehr hart und nicht einfach zu bearbeiten.

Das Sirup-Rezept habe ich aus einigen Rezepten im Internet zusammengesetzt. Ich habe sie etwas angepasst, was die Angaben betrifft und Ingwer dazu gegeben.

Also hier meine Version:

5 bis 6 Quitten – Schale entfernen, kleinschneiden, Kerne entfernen
Schalen behalten, waschen, eher schruben;-)
je Topf:
0,5L Weißwein, 1L Apfelsaft, 1L Wasser, 1/2 kg Zucker, 1 Stück Ingwer (optional)

Alles in einem Topf, hier 2 Töpfe, 1 für die Version mit der Quittenschale, 1 für Quittenfrucht. Wo und wie viel Ingwer dazu gehört, entscheiden Sie bitte selbst.

Kochzeit ca 45 – 60 Min. Kochen solange bis alles dickflüssig wird. Danach das Fruchtfleisch rausnehmen, Sirup ist fertig.

Das Fruchtfleisch habe ich zu Mus püriert. Diesen Mus habe ich in Einmachgläser eingekocht. Super lecker als Beilage zum Magerquark, was ich morgens gerne esse.

Mein Frühstücks-Beispiel
Magerquark 200 Gramm, 2 Esslöffel Quittenmus, etwas Sesam*

*Wenn du noch mehr Süße brauchst, dann gib noch einen Löffel Honig dazu.

meine Herbst Küche

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

littlenecklessmonster_food

Food & Travelblog _"Das Geheimnis des Erfolges ist anzufangen."

geschmacklich flexibel

Blog über Essen und Musik. geschmacklich flexibel bietet vorwiegend vegane Rezepte und vielseitige Musikempfehlungen.

%d Bloggern gefällt das: